KYOCERA entwickelt Vielschicht-Keramik-Kondensatoren mit der zurzeit branchenführend höchsten Volumeneffizienz und idealer Eignung für Smartphones

Neue MLCCs bieten weltweit höchste Kapazität: 4,7 µF in der Bauform 0201 und 0,47µF in der Bauform 01005

9. November 2016

Kyoto/Neuss - Die Kyocera Corporation kündigte heute an, dass sie Vielschicht-Keramikkondensatoren (MLCCs) mit der höchsten Kapazität in der Industrie für den Einsatz in TK-Geräten einschließlich Smartphones entwickelt hat.

Die neuen MLCCs von Kyocera in der Bauform 0201 (links) und 01005 (rechts) mit Skala in 0,5-mm-Schritten

Die neuen MLCCs 4,7μF in der Bauform 0201 und 0,47μF in der Bauform 01005 bieten die doppelte Kapazität im Vergleich zu bisherigen Werten gleicher Bauformen, was einen höheren Funktionsumfang der elektronischen Geräte ermöglicht. Beide Typen sind ab Oktober 2016 in Musterstückzahlen verfügbar.

 Baugröße 0201Baugröße 01005
ArtikelnummerCM03X5R475M06ACM02X5R474M06A
Abmessungen0,6 × 0,3 × 0,3 mm0,4 × 0,2 × 0,2 mm
DielektrikumX5R (EIA)X5R (EIA)
Kapazität4,7 μF 0,47 μF 
ToleranzM (±20%)M (±20%)
Nennspannung6,3 VDC6,3 VDC
ProduktionsstätteWerk in Kagoshima Kokubu (Japan)Werk in Kagoshima Kokubu (Japan)


Entwicklungshintergrund

Mit der Entwicklung von hoch funktionellen Mehrband-Telekommunikationsausrüstungen einschließlich Smartphones, die eine höhere Kapazität bei MLCCs erfordern, steigt auch die Anzahl der in Endgeräten eingesetzen MLCCs von Jahr zu Jahr. Insbesondere bei Smartphones, wo der Bedarf an mehr Funktionalität und längerer Akku-Lebensdauer ständig steigt, müssen die Hersteller mehr Komponenten einbauen, ohne dass dabei der Platz für den Akku schrumpft. Entwickler fordern daher eine höhere Kapazität bei MLCCs der Bauformen 0201 und 01005, die bei diesen Geräten flächendeckend zum Einsatz kommen. Die immer stärkere Verbreitung von IoT-Geräten (Internet of Things) beschleunigt diese Entwicklung noch.

Produktmerkmale

Mit mehr als der doppelten Kapazität der herkömmlichen Kondensatoren der Gehäusegrößen 0201 und 01005 ermöglichen diese hochmodernen MLCCs den Kunden, die Anzahl der Komponenten in einem Gerät und dadurch den Platzbedarf zu reduzieren. Dies trägt zur Verschlankung der Geräte und der Erweiterung des Funktionsumfangs bei. Durch einen stabilen Vielschichtaufbau und Reduzierung der Dielektrikumsdicke unter dem Einsatz der Nanomaterial-Technologie von Kyocera sowie einer hochpräzisen Verarbeitungstechnologie, erzielte Kyocera die bisher höchste Kapazität bei MLCCs dieser Gehäusegrößen. Durch die Entwicklung von MLCCs mit noch höherer Kapazität für die neuesten Gerätegenerationen wird Kyocera sein Geschäft in diesem Bereich weiter ausbauen.

*Basierend auf Recherchen von Kyocera (Stand: September 2016)
 
  
Für weitere Informationen zu Kyocera: www.kyocera.de

Redaktionsmaterial



Scroll to top