Kyocera TCL Solar schließt Bau seines dritten schwimmenden Solarkraftwerks in der japanischen Präfektur Hyogo ab

2,3-MW-Anlage soll ausreichend Strom für rund 820 Durchschnittshaushalte erzeugen

16. Juni 2015

Kyoto/Neuss - Kyocera Corporation (im Folgenden „Kyocera“) und Century Tokyo Leasing Corporation (im Folgenden „Century Tokyo Leasing“) gaben heute bekannt, dass Kyocera TCL Solar LLC den Bau seines dritten schwimmenden Mega-Solarkraftwerks in der Präfektur Hyogo, Japan, abgeschlossen habe. Anlässlich des Bauabschlusses des Kraftwerks mit einer Kapazität von 2,3 MW wurde am 24. Mai eine feierliche Zeremonie abgehalten. Die Anlage wird voraussichtlich insgesamt 2.680 Megawattstunden (MWh) pro Jahr erzeugen – genügend Elektrizität zur Versorgung von rund 820 Durchschnittshaushalten*.

Zeremonie zum Bauabschluss vor Ort

Kyocera und Century Tokyo Leasing gründeten im August 2012 gemeinsam Kyocera TCL Solar LLC, mit dem Ziel, in Japan mehrere Solarkraftwerke zu errichten und zu betreiben. Aufgrund der schnellen Verbreitung von Solarenergie gestaltet sich in Japan die Sicherung geeigneter Grundstücke für solare Großkraftwerke zunehmend schwieriger. Um die zahlreichen Wasserflächen des Landes zu nutzen, begann Kyocera TCL Solar im letzten Jahr mit der Errichtung schwimmender Photovoltaiksysteme zur Elektrizitätserzeugung. Nach den 1,7-MW- und 1,2-MW-Kraftwerken, die letzten Monat an zwei verschiedenen Standorten in der Präfektur Hyogo in Betrieb genommen wurden, stellte das Unternehmen nun die dritte schwimmende Anlage fertig. Außerdem plant das Unternehmen derzeit eine Anlage mit einer Kapazität von 13,4 MW auf einem Stausee in der japanischen Präfektur Chiba. 

Mit ihren Projekten hoffen Kyocera und Century Tokyo Leasing, die Verbreitung erneuerbarer Energien zu fördern und zur Schaffung einer kohlenstoffarmen Gesellschaft beizutragen.

Projektübersicht

StandortStausee in Kasai City, Präfektur Hyogo, Japan
BetriebKyocera TCL Solar LLC
Leistung2,3 MW
Solarmodule255-Watt-Module von Kyocera (insgesamt 9.072 Module)
Voraussichtliche Stromerzeugung pro JahrCa. 2.680 MWh/Jahr
Die erzeugte Elektrizität wird im Rahmen des japanischen Einspeisetarifsystems an den örtlichen Grundversorger
InbetriebnahmeJuni 2015 (geplant)

Merkmale

  1. Schwimmende Photovoltaiksysteme zur Elektrizitätserzeugung generieren normalerweise mehr Strom als Freiflächen- und Aufdachsysteme, da das Wasser kühlend wirkt.
     
  2. Durch Verschattung der Wasseroberfläche reduzieren sie die Verdunstung im Stausee sowie das Algenwachstum.
     
  3. Die Schwimmstrukturen aus Polyethylen hoher Dichte können vollständig recycelt werden und sind beständig gegen Ultraviolettstrahlung und Korrosion.
     
  4. Sie sind für extreme physische Belastung ausgelegt und halten auch meteorologischen Bedingungen wie Taifunen stand.

* Berechnung auf Grundlage eines durchschnittlichen Jahresverbrauchs von 3.254,40 kWh pro Haushalt. Quelle: Federation of Electric Power Companies of Japan (Graphical Flip-chart of Nuclear & Energy Related Topics 2015)


Für weitere Informationen zu Kyocera: www.kyocera.de

Redaktionsmaterial



Scroll to top