KYOCERA gibt die Auflösung des Patent Verletzungsrechtsstreits gegen Hanwha Q CELLS Japan Co., Ltd. bekannt

6. Oktober 2015

Kyoto/Neuss - Die Kyocera Corporation (Hauptsitz: Kyoto, Japan; President: Goro Yamaguchi) gab heute bekannt, dass eine Technologie-Lizenzvereinbarung mit Hanwha Q CELLS Japan Co., Ltd. (Hauptsitz: Tokyo, Japan; President: Jongseo Kim) vereinbart wurde.

Die Vereinbarung beinhaltet eine Lizenz für die von Kyocera in Japan patentierte “drei Bus-Bar Elektrodenstruktur”, die die Energieumwandlungseffizienz in Solarmodulen (japanische Patent Nr. 4953562) erhöht und beinhaltet ebenfalls den gegenseitigen künftigen Austausch von Patentlizenzen zwischen beiden Unternehmen. Gemäss der Bedingungen der Vereinbarung hat Kyocera am 6. Oktober 2015 seine Klage gegen Hanwha Q CELLS Japan Co. Ltd. zurückgezogen, die sich auf das vorgenannte Patent bezog.

Kyocera beschäftigt sich seit 1975 kontinuierlich mit der Forschung und Entwicklung im Bereich der Solarenergie und hat eine Anzahl von technologischen Innovationen erlangt. Durch die effektive Nutzung der Patente beider Unternehmen strebt Kyocera danach, weiterhin fortschrittliche Produkte zu entwickeln. Das Unternehmen versteht intellektuelles Eigentum als wesentlichen Vermögenswert und verpflichtet sich, sein Solar Energie Geschäft weiter auszubauen.
 
Weitere Informationen zu Kyocera finden Sie unter: www.kyocera.de  

Redaktionsmaterial



Scroll to top