Bewerbungsphase um den „KYOCERA Umweltpreis: Green Office“ hat begonnen

KYOCERA, Fraunhofer IAO und GreenTec Awards suchen grüne Bürokonzepte

7. Juli 2015

Unternehmen, Organisationen und Behörden können sich ab sofort um den „KYOCERA Umweltpreis: Green Office“ bewerben. Die mit 25.000 dotierte Auszeichnung prämiert umweltfreundliche Konzepte und Technologien, die zu einer nachhaltigen Büro-Gestaltung beitragen. Die Preisverleihung findet im Rahmen der GreenTec Awards am 29. Mai 2016 in München statt.

Der "KYOCERA Umweltpreis: Green Office" wird im Rahmen der GreenTec Awards 2016 verliehen

Rund 18 Millionen Menschen in Deutschland arbeiten laut Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) im Büro. Umweltfreundliche Lösungen und Prozesse gewinnen daher nicht nur in der Produktion an Bedeutung, sondern auch bei der Gestaltung von Arbeits- und Bürokonzepten. Um die Entwicklung dieser Ansätze zu forcieren, lobt der japanische Dokumentenmanagement-Experte KYOCERA Document Solutions gemeinsam mit Fraunhofer IAO und den „GreenTec Awards“ den „KYOCERA Umweltpreis: Green Office“ aus.

Gesucht werden grüne Bürokonzepte

„Wir suchen innovative Konzepte, die auf eine Verbesserung der Klimabilanz von Büroarbeitsplätzen einzahlen“, erklärt Monika Jacoby, Pressesprecherin KYOCERA Document Solutions Deutschland. „Dies können Green-IT-Projekte oder auch Technologien sein, die die Energieeffizienz von Bürogebäuden verbessern. Aber auch Maßnahmen, die zu einem umweltfreundlicheren Verhalten der Mitarbeiter beitragen oder die CO2-Emissionen des Fuhrparks senken, werden prämiert“, so Jacoby. 

Welches Projekt das Rennen macht, entscheidet sich im Mai 2016 in München. Dann werden die Gewinner auf der Bühne der GreenTec Awards ausgezeichnet und erhalten ein Preisgeld von insgesamt 25.000 Euro. „Die GreenTec Awards sind der bekannteste und größte Preis für ökologische Innovationen in Europa. Neben dem Preisgeld profitieren die Sieger daher natürlich auch von der hohen medialen Aufmerksamkeit der GreenTec Awards“, ergänzt Jacoby.

25.000 Euro für nachhaltige Bürokonzepte

Die Entscheidung um den „KYOCERA Umweltpreis: Green Office“ trifft die hochkarätig besetzte Expertenjury der GreenTec Awards. Dieser gehören unter anderem Professor Dr. Claudia Kemfert, Energieexpertin und Professorin am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und der Hertie School of Governance, Marco Vollmer, Geschäftsführer des World Wide Fund For Nature (WWF), Martin Oldeland vom Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) sowie Professor Dr. Wilhelm Bauer, Leiter des Fraunhofer IAO, an.

Interessierte Unternehmen oder Organisationen können sich bis zum 15. Oktober 2015 auf den Websites www.kyocera-umweltpreis.de oder www.greentec-awards.de bewerben. Zudem vergibt KYOCERA Document Solutions einen mit 5.000 Euro dotierten Sonderpreis für den grünen IKT-Handel um den sich KYOCERA-Fachhandelspartner sowie unabhängige Unternehmen bewerben können. 

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Monika Jacoby
Pressesprecherin
monika.jacoby@dde.kyocera.com

Christian Pudzich
Spezialist Presse
christian.pudzich@dde.kyocera.com



Scroll to top