Gartner nimmt KYOCERA in Magic Quadrant for Managed Print Services (MPS) auf

KYOCERA Document Solutions im magischen Quadranten

15. November 2012

Das internationale Markforschungsunternehmen Gartner Inc. hat KYOCERA Document Solutions in den „Magic Quadrant for Managed Print Services“ aufgenommen. Die einmal im Jahr herausgegebene Analyse bietet einen Überblick über die aktuellen Markteilnehmer bzw. Dienstleister sowie deren Angebot und Ausrichtungen in Bezug auf das Thema MPS. Die Aufnahme von KYOCERA trägt insbesondere der stärkeren strategischen Ausrichtung des Unternehmens als Anbieter von ganzheitlichen Dokumentenmanagement-Lösungen Rechnung. So hat man allein in Deutschland in den vergangenen Monaten mehrere Kooperationen zu Softwareanbietern geschlossen, um das Portfolio entsprechend abzurunden.

Zur Aufnahme in den Gartner Magic Quadrant müssen Unternehmen verschiedene Anforderungen hinsichtlich ihres Angebots an Managed Print Services (MPS) bzw. Managed Document Services (MDS) erfüllen: Neben einem umfassenden Portfolio an Software-Lösungen ist vor allem die Umsetzung verschiedener MDS-Projekte relevant. Um diesbezüglich sämtliche Anforderungen von Kunden aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen optimal zu erfüllen, ist ein breit aufgestelltes sowie kompetentes Vertriebsnetzwerk notwendig. Ferner sind die im Magic Quadrant gelisteten Anbieter verpflichtet, die aus dem Geschäft mit MDS gewonnenen Erkenntnisse strategisch zu nutzen und unternehmerische Initiativen und Ressourcen aufbauen.

Dass Gartner KYOCERA nun in den Magic Quadrant aufgenommen hat, resultiert für Ryuzo Morita, Director and Senior General Manager der Corporate Strategy Planning Division bei KYOCERA Document Solutions Inc. vor allem in der strategischen Ausrichtung des Unternehmens. „Die Aufbruchsstimmung im Konzern ist groß. Unser Ziel ist es, in den nächsten Jahren weltweit einer der führenden Anbieter für Managed Document Services zu werden. Dass Gartner uns nun in den Magic Quadrant aufgenommen hat, bestätigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Ausbau des Software-Portfolios wesentlicher Erfolgsfaktor

Im April dieses Jahres firmierte das Unternehmen weltweit zur KYOCERA Document Solutions Inc. um. Damit soll das MDS-Angebot für Kunden transparenter werden. Mit KYOCERA MDS bietet der japanische Dokumentenmanagement-Spezialist einen flexiblen und modularen Ansatz, der aus den fünf Phasen Analyse, Design, Implementierung, Management und Optimierung besteht. Kunden erhalten so die bestmögliche Unterstützung, um ihre Dokumentenprozesse zu optimieren.

Hierzu hat KYOCERA allein in Deutschland eine Reihe von Allianzen mit Software-Anbietern geschlossen. Insgesamt neun Kooperationsverträge wurden in den vergangenen Monaten geschlossen bzw. sind in Vorbereitung. Darunter unter anderem mit der DocuWare Europe GmbH, stethos GmbH, SequiSoft GmbH, Objectif Lune sowie Cortado oder der IT-SCom. Die Partnerschaften belegen den Stellenwert, den das Thema MDS für KYOCERA einnimmt. Weltweit baut das Unternehmen seine Expertise in diesem Bereich kontinuierlich aus. Dies beinhaltet nicht nur Investitionen in das Software- und Hardwareportfolio. Auch den Service sowie die Schulungen der eigenen Mitarbeiter bzw. der Partner stehen im Fokus der Wachstumsstrategie.

Um Kundenbedürfnisse besser zu verstehen, führte man nun zudem eine europaweite Entscheider-Studie durch. Diese bestätigte, dass die Marktdynamik von MDS in Zukunft weiter zunehmen wird. Ryuzo Morita: „Wir werden weiter daran arbeiten, auch in den kommenden Jahren ein optimaler Partner für Unternehmen zu sein, um Dokumentenprozesse schneller und kostengünstiger zu machen.“

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Monika Jacoby, Pressesprecherin / Christian Pudzich, Presse Spezialist

KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH

Tel: 02159/918-310 /-308
pr@dde.kyocera.com

Über Gartner

Seit der Gründung 1979 hat sich Gartner – mit über 1.200 Analysten und Consultants in 85 Ländern – zum weltweit führenden Research- und Beratungsunternehmen der IT-Branche entwickelt. Gartners fundiertes Technologie- und Business-Wissen unterstützt mehr als 11.000 Unternehmen auf der ganzen Welt bei ihren wichtigsten IT-Entscheidungen.

Über KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH:

KYOCERA Document Solutions ist einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Dokumentenmanagement. Die Produktpalette umfasst neben netzwerkfähigen ECOSYS-Druckern und Multifunktionssystemen auch Verbrauchsmaterialien sowie umfassende Software-Lösungen und Managed Document Services (MDS). Mit MDS bietet KYOCERA seinen Kunden ein ganzheitliches Angebot an professionellen Services für ein effizientes Dokumentenmanagement, mit denen Unternehmen eine Kostensenkung von bis zu 30 Prozent erzielen können.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp. Im Jahr 2011 feiert die KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH, die bis März 2012 unter dem Namen KYOCERA MITA Deutschland GmbH firmierte, ihr 25-jähriges Bestehen.
Im Rahmen der nachhaltigen Konzernphilosophie der KYOCERA Corporation unterstützt die KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Im Jahr 2012 hat KYOCERA bereits zum dritten Mal den mit 100.000 Euro dotierten KYOCERA-Umweltpreis verliehen. Seit 2011 ist KYOCERA neuer Partner im Forschungsnetzwerk OFFICE 21, einer Initiative des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO). Vom 1. Januar 2005 bis 2009 war KYOCERA Hauptsponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach und ist aktuell Premium Partner. Zusätzlich ist KYOCERA seit November 2010 auch Premium-Partner des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) sowie seit Januar 2011 Bandenwerbepartner von Infront bei Spielen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.
KYOCERA Document Solutions ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation, die im Jahr 2009 ihr 50. Jubiläum feierte. Der Konzern ist ein führender Hersteller von nachhaltigen Produkten und High-Tech-Keramik, Solarmodulen sowie elektronischer Büroausstattung. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. April 2011 - 31. März 2012) beschäftigte die aus 235Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 71.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 10,83 Mrd. €.



Scroll to top