KYOCERA lädt zur Jubiläums-Roadshow ein

KYOCERA stellt neue Multifunktionssysteme und Lösungen vor

22. Februar 2011

Unter dem Motto „25 Jahre wirtschaftlicher Drucken und Kopieren“ lädt KYOCERA alle Händler, die KYOCERA Produkte über die Distribution beziehen, zur großen Jubiläumsroadshow ein.

Im Fokus stehen die neuen vielseitigen Multifunktionssysteme für kleine und mittlere Büros, sowie Lösungen für die effiziente Gestaltung von Druckprozessen in Unternehmen. Zusätzlich werden spannende Vorträge, etwa zu aktuellen Umweltthemen, präsentiert. Die Veranstaltungsreihe findet vom 28.3. – 8.4.2011 in mehreren Städten quer durch Deutschland statt. Unter www.roadshow.kyochap.de können sich alle interessierten Händler noch bis zum 18. März kostenlos anmelden.

„ Auf der halbtägigen Veranstaltung vermitteln wir für den Reseller- Vertriebskanal praktische und zugeschnittene Informationen. Mit den neuen Multifunktionssystemen erweitern wir unsere Produkt-Palette entscheidend und eröffnen für den Handel neue Vermarktungschancen im Bereich anwenderfreundliche A4 und A3 Multifunktion“, erklärt Oliver Kreth, Marketing Direktor bei KYOCERA. „Die vier neuen installationsfreundlichen Systeme für Schwarzweiß-und Farbdruck sind für diesen Kanal wie geschaffen“, verrät Kreth.


Die Roadshows für Reseller und Distributoren finden an den folgenden Standorten statt:

• Hannover, Radisson Blu 28.03.2011
• Leipzig/Halle, Ramada Hotel 1.4.2011
• Köln, Marriott Hotel 4.04.2011
• Heidenheim, Best Western 8.4.2011

Detaillierte Informationen zu den Terminen und Orten sowie zur Agenda stehen bereit unter www.roadshow.kyochap.de . Autorisierte KYOCERA-Vertragspartner finden ihre Roadshowinformationen im Vertragspartner-Bereich der KYOCERA Website.

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Monika Jacoby, Pressesprecherin / Bettina Berger, Presse Spezialistin

Kyocera Mita Deutschland GmbH
Tel: 02159/918-310  /308
pr@kyoceramita.de

KYOCERA Corporation

Die KYOCERA Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 213 Tochtergesellschaften (1. April 2010) bestehenden KYOCERA-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologie-Konzern ist weltweit einer der größten Produzenten von Solarenergie-Systemen.

Mit über 63.000 Mitarbeitern erwirtschaftete KYOCERA im Geschäftsjahr 2009/2010 einen Netto-Jahresumsatz von rund 8,59 Mrd. Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u.a. Laserdrucker und digitale Kopiersysteme, mikroelektronische Bauteile, Feinkeramik-Produkte sowie Solarkomplettsysteme. KYOCERA ist in Deutschland mit zwei eigenständigen Gesellschaften vertreten: der KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH in Meerbusch und der KYOCERA Fineceramics GmbH in Neuss und Esslingen.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchst dotierten Auszeichnungen des Lebenswerkes hochrangiger Wissen¬schaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 450.000 Euro pro Preiskategorie).

 

KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GMBH

KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich.
Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp.

KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. April 2009 – 31. März 2010) beschäftigte die aus 213 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 63.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,6 Mrd. €.

Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Im Rahmen dieses Engagements hat KYOCERA 2010 zum zweiten Mal den mit 100.000 € dotierten KYOCERA-Umweltpreis verliehen. Ein weiteres, von KYOCERA seit Jahren gefördertes Projekt, ist die von Joachim Franz initiierte AIDS Awareness Expedition. Seit dem 01. Januar 2005 ist KYOCERA Sponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach.



Scroll to top