KYOCERA startet Produktoffensive mit elf neuen DIN-A3-Systemen

Komplett neue Produktpalette bei DIN-A3-Multifunktionssystemen

11. Mai 2011

Mehr Dokumente in besserer Qualität drucken, scannen und verarbeiten – und das mit weniger Aufwand und in kürzerer Zeit. Das ist mit KYOCERA und den neuen innovativen Multifunktionssystemen der Produktfamilie TASKalfa kein Problem mehr. Sie sind nicht nur schneller und leistungsfähiger als ihre Vorgänger, sondern durch eine einheitliche Plattform auch einfacher zu handhaben. Mit neuen Produktfeatures wendet sich KYOCERA erstmals auch an Unternehmen aus der Druckvorstufe und Hausdruckereien. Mitte Juni kommen elf neue DIN-A3-Modelle aus vier Produktserien auf den Markt.

„Die neue TASKalfa-Familie bietet die optimale Lösung für jeden Einsatzort“, sagt Ralph Rotmann, Product Marketing Manager bei KYOCERA. „Von Abteilungssystemen in Schwarzweiß oder Farbe für Unternehmen verschiedener Größen bis hin zu monochromen und farbfähigen Systemen für Produktionsabteilungen und große Arbeitsgruppen, die höchsten Ansprüchen an Wirtschaftlichkeit und Schnelligkeit gerecht werden. Besonders attraktiv macht die neuen Farb- Systeme der optional erhältliche Fiery-Controller, der für noch mehr Produktivität und Farbqualität im Druck sorgt. Damit sprechen wir zum ersten Mal auch Hausdruckereien und Druckvorstufen an.“ Ideal für den Einsatz im Grafik-Bereich und den professionellen Druck sind auch die neuen Optionen im Papier-Handling. Mit den neuen TASKalfa- Systemen sind der Wickelfalz- und Bannerdruck (bis 1.220 mm) genauso möglich wie der Druck von DIN A3 im Überformat, die Verarbeitung hoher
Grammaturen von bis zu 300g/m² oder das Bedrucken von Spezialpapieren. Besonders interessant sind auch die Papierkapazität von 7.150 Blatt bis 7.650 Blatt und die bis zu acht Papierzuführungen für unterschiedliche Medien.

Leistung trifft Umwelt

Die elf neuen Systeme zeichnen sich durch die gemeinsame Bedienplattform aus, die eine bei allen Systemen einheitliche Bedienung ermöglicht – sowohl für den Endverbraucher als auch für den Service- Techniker. Außerdem sind Optionen und Ersatzteile unter nahezu allen TASKalfa-Systemen kompatibel. Das reduziert die Kosten für Schulungen, Lagerhaltung und Bestellprozesse und erhöht die Servicegeschwindigkeit. Dabei sind die elf neuen TASKalfa-Systeme alle besonders umweltfreundlich. So sind sie zum Beispiel mit einer Induktionsheizung ausgestattet, die die Aufwärmzeit und den Energieverbrauch reduziert. Des Weiteren werden statt der herkömmlichen Xenon-Lampen in den neuen Systemen stromsparende LEDs verwendet. Ebenfalls neu ist die
eingebaute Keramik-Bildtrommel, die bis zu doppelt so lange hält wie bei den Vorgängermodellen und sich damit nahtlos in das umweltfreundliche Konzept besonders langlebiger Komponenten integriert.

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Monika Jacoby, Pressesprecherin / Bettina Berger, Presse Spezialistin

Kyocera Mita Deutschland GmbH
Tel: 02159/918-310  /308
pr@kyoceramita.de

KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GMBH

KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich.
Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp.

KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. April 2009 – 31. März 2010) beschäftigte die aus 213 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 63.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,6 Mrd. €.

Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Im Rahmen dieses Engagements hat KYOCERA 2010 zum zweiten Mal den mit 100.000 € dotierten KYOCERA-Umweltpreis verliehen. Seit dem 01. Januar 2005 ist KYOCERA Sponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach.



Scroll to top