KYOCERA bietet Konzept zur Rücknahme von Gebrauchtsystemen

Neuer Baustein im Managed Document Services Konzept

4. April 2011

Im Rahmen seiner Managed Document Services hat KYOCERA einen wichtigen Baustein hinzugefügt. Ab sofort können Händler und Kunden innerhalb einer MDS Optimierung das neue Angebot zur Ablösung und Entsorgung von Gebrauchtsystemen nutzen.

Logo Umweltoreis

Bei der Optimierung einer Gerätelandschaft fallen Altsysteme an, die nicht wieder oder nur schwer vermarktet werden können. Für den Händler stellt sich dann die Frage, wie er diese Systeme möglichst einfach und gewinnbringend vermitteln kann.
Das neue KYOCERA Rücknahmesystem bietet jetzt die Möglichkeit, diese Geräte online zu erfassen und umgehend ein Angebot zur Ablösung der Geräte zu erhalten.

„Mit dem neuen Angebot wollen wir unseren Fachhändlern die Prozesse eines MDS Projekts so einfach wie möglich machen“, erklärt KYOCERA Vertriebsdirektor Dietmar Nick. „Daher beinhaltet unser Rücknahmesystem nicht nur ein zeitnahes Angebot für alle Geräte, auch die komplette Logistik inklusive Abbau und Abholung wird übernommen.“ So werde zudem vermieden, dass es durch noch vorhandene Altgeräte beim Kunden zu Stellplatzverlust kommt. Im Falle einer anschließenden Entsorgung werde diese umweltgerecht vorgenommen.

MDS bietet dem Fachhandel ein flexibles Baukastensystem von der Analyse über die Optimierung bis hin zum Flotten-Management. Für Fachhändler heißt das, dass sie sich den MDS-Baustein passend zum Geschäftsmodell und zur Kundenzielgruppe aussuchen können. MDS ist eine Gesamtlösung zur Vereinheitlichung und Optimierung aller Dokumentenmanagementprozesse für Unternehmen jeder Größenordnung.

KYOCERA verfügt über eines der umfangreichsten Produkt-Portfolios am Markt – von Druckern über Kopierer bis zu Multifunktionssystemen für alle Business-Anwendungen. Die einheitliche Systemplattform zeichnet sich durch Bedienkomfort und hohe Kompatibilität von Treibern, Optionen und Toner aus. Dank der einzigartigen ECOSYS-Technologie sind KYOCERA Systeme nicht nur außergewöhnlich zuverlässig, sondern auch umweltfreundlich.

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Monika Jacoby, Pressesprecherin / Bettina Berger, Presse Spezialistin

Kyocera Mita Deutschland GmbH
Tel: 02159/918-310  /308
pr@kyoceramita.de

KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GMBH

KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich.
Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp.

KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. April 2009 – 31. März 2010) beschäftigte die aus 213 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 63.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,6 Mrd. €.

Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Im Rahmen dieses Engagements hat KYOCERA 2010 zum zweiten Mal den mit 100.000 € dotierten KYOCERA-Umweltpreis verliehen. Seit dem 01. Januar 2005 ist KYOCERA Sponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach.

VfL 1900 Borussia Mönchengladbach GmbH
Borussia Mönchengladbach ist einer der renommiertesten Fußball-Vereine in Deutschland. Der Verein gewann fünf Mal den Deutschen Meistertitel, drei Mal den DFB-Pokal und wurde außerdem zwei Mal UEFA-Cup-Sieger. Seit Juli 2004 trägt die Borussia ihre Heimspiele im neuen BORUSSIA-PARK in Mönchengladbach aus, das neue Stadion bietet Platz für insgesamt 54.057 Zuschauer. Präsident des Vereins ist Rolf Königs, die Profimannschaft wird trainiert von Lucien Favre.
Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite unter www.borussia.de.



Scroll to top