Führungswechsel bei KYOCERA MITA Europa

Yoshiaki Onishi wird neuer Präsident

28. April 2011

Bei KYOCERA MITA hat zum 1. April ein Führungswechsel stattgefunden: Yoshiaki Onishi ist neuer Präsident von KYOCERA MITA Europe. Sein Vorgänger Takashi Kuki kehrt nach Japan zurück, um dort die Position des Senior General Managers im Vertrieb einzunehmen.

Logo Umweltoreis

Bereits seit drei Jahren ist Yoshiaki Onishi als Vizepräsident bei der KYOCERA MITA Europe tätig. Unter seiner Leitung soll das Unternehmen stetig wachsen. „Für mich beginnt nun eine sehr spannende Zeit“, sagt Onishi. „Wir haben ambitionierte Umsatzziele. Um diese zu erreichen braucht das Unternehmen Veränderungen und Schnelligkeit. Im Bereich MDS sind wir bereits auf einem erfolgreichen Weg. Mit unserer neuen, innovativen A3-MFP-Produktlinie, die diesen Sommer auf den Markt kommt, erhoffen wir uns sehr gute Chancen im Markt.“ KYOCERA verstärkt dabei sein Produktportfolio vor allem im Farbbereich. Außerdem sind bereits im Februar Einsteiger-Multifunktionsgeräte für DIN A4 und DIN A3 auf den Markt gekommen, die im Markt bereits deutlich Anklang finden.

Onishi, der Maschinenbau studierte, begann seine Karriere 1978 bei Yashica, einem Kamerahersteller, der 1983 von KYOCERA gekauft wurde. Bei KYOCERA war er danach im Druckersegment tätig, für das er in den 90er Jahren drei Jahre am Drucker-Produktionswerk in Frankreich arbeitete. So konnte er schon früh erste Erfahrungen am europäischen Markt sammeln. Von 2004 bis zu seiner Ernennung zum Vizepräsident von KYOCERA MITA Europe 2008 war Onishi General Manager für IT bei KYOCERA MITA.

Takashi Kuki kehrt nach Japan zurück

Takashi Kuki war seit Juli 2004 im Amt des Präsidenten von KYOCERA MITA Europa verantwortlich. In seiner neuen Funktion als Senior General Manager leitet er den Bereich Corporate Sales Division der KYOCERA Corporation.

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Monika Jacoby, Pressesprecherin / Bettina Berger, Presse Spezialistin

Kyocera Mita Deutschland GmbH
Tel: 02159/918-310  /308
pr@kyoceramita.de

KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GMBH

KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich.
Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp.

KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. April 2009 – 31. März 2010) beschäftigte die aus 213 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 63.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,6 Mrd. €.

Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Im Rahmen dieses Engagements hat KYOCERA 2010 zum zweiten Mal den mit 100.000 € dotierten KYOCERA-Umweltpreis verliehen. Seit dem 01. Januar 2005 ist KYOCERA Sponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach.

VfL 1900 Borussia Mönchengladbach GmbH
Borussia Mönchengladbach ist einer der renommiertesten Fußball-Vereine in Deutschland. Der Verein gewann fünf Mal den Deutschen Meistertitel, drei Mal den DFB-Pokal und wurde außerdem zwei Mal UEFA-Cup-Sieger. Seit Juli 2004 trägt die Borussia ihre Heimspiele im neuen BORUSSIA-PARK in Mönchengladbach aus, das neue Stadion bietet Platz für insgesamt 54.057 Zuschauer. Präsident des Vereins ist Rolf Königs, die Profimannschaft wird trainiert von Lucien Favre.
Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite unter www.borussia.de.



Scroll to top