KYOCERA zeichnet ebm-papst für vorbildliches Umweltengagement aus

Produktionshalle versorgt sich selbst

9. September 2010

KYOCERA hat die ebm papst Mulfingen GmbH & Co.KG im Rahmen des KYOCERA-Umweltpreises für ihr vorbildliches Umweltengagement ausgezeichnet. Mit dem neu errichteten Plus-Energie-Produktionsgebäude deckt ebm-papst den gesamtem Wärmebedarf der Werksgebäude über vorhandene Wärmelasten und spart so nicht nur Kosten, sondern vor allem Energie. Entgegengenommen wurde die Auszeichnung durch Hans Peter Fuchs, Geschäftsführer Finanzen und Controlling der ebm-papst Unternehmensgruppe.

Logo Umweltoreis
ebm-papst setzt auf einen umfassenden Umweltansatz, der in jede Produktentwicklung hineinreicht und der seit diesem Jahr auch unter dem eigenen Label GREEN TECH vermarktet wird. Von KYOCERA ist die in Mulfingen ansässige Firma für ihr vorbildliches Umweltengagement bei der Errichtung der neuen Produktionshalle ausgezeichnet worden. Das Unternehmen hat den Neubau so konzipiert, dass der gesamte Wärmebedarf von etwa 750.000 kWh/Jahr durch die optimale Nutzung der im Produktionsprozess anfallenden Abwärme gedeckt wird. Insgesamt benötigt das Gebäude 91 Prozent weniger Energie als es der Standard für EnEV-Neubauten vorgibt. Die Einsparungen an CO2 durch die effiziente Gebäudetechnik liegen bei ca. 297 t/a. Hinzu kommen noch einmal 90,36 t/a durch die auf dem Dach installierte Photovoltaikanlage.

„Als führender Hersteller von hocheffizienten Motoren und Ventilatoren haben wir nicht nur höchste Ansprüche an unsere eigenen Produkte, sondern auch an unsere gesamte Infrastruktur. Wir freuen uns sehr, dass dieses Engagement durch die Auszeichnung im Rahmen des KYOCERA-Umweltpreises eine solche Wertschätzung gefunden hat und hoffen, damit auch ein Beispiel für andere Mittelständler geben zu können“, erklärt Hans Peter Fuchs.

„Wir haben für den diesjährigen KYOCERA-Umweltpreis eine unglaubliche Vielzahl hochqualitativer Bewerbungen bekommen. Leider konnten wir nur drei davon mit den Hauptpreisen versehen. Wir haben uns daher entschlossen, ebm-papst eine Sonderauszeichnung zu verleihen. Denn das Unternehmen ist ein Paradebeispiel für Innovationskraft und Umweltengagement im deutschen Mittelstand“, kommentiert Jörg Dürr-Pucher von der Deutschen Umwelthilfe.

KYOCERA: Umweltengagement mit Tradition

Der KYOCERA-Umweltpreis ist einer der herausragenden Initiativen im Rahmen der Umweltschutzengagements von KYOCERA. Mit dem Preisgeld von insgesamt 100.000 Euro möchte der Konzern Umweltschutzprojekte in anderen Unternehmen gezielt fördern. In seinem Engagement lässt sich KYOCERA vom Motto des Firmengründers Dr. Kazuo Inamori leiten: „Respect the Devine and Love People“ (Respektiere das Göttliche und liebe die Menschen). Im Zentrum dieser Unternehmenshistorie steht nach wie vor die Entwicklung entsprechend nachhaltiger Technologien im Bereich der Drucker und Kopierer, aber auch in der Solarsparte des Konzerns.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kyocera-umweltpreis.de.

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Monika Jacoby, Pressesprecherin / Bettina Berger, Presse Spezialistin

Kyocera Mita Deutschland GmbH
Tel: 02159/918-310  /308
pr@kyoceramita.de

KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GMBH

KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich.
Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp.

KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. April 2009 – 31. März 2010) beschäftigte die aus 213 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 63.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,6 Mrd. €.

Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Im Rahmen dieses Engagements hat KYOCERA 2010 zum zweiten Mal den mit 100.000 € dotierten KYOCERA-Umweltpreis verliehen. Ein weiteres, von KYOCERA seit Jahren gefördertes Projekt, ist die von Joachim Franz initiierte AIDS Awareness Expedition. Seit dem 01. Januar 2005 ist KYOCERA Sponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach.

Borussia VfL 1900 Mönchengladbach GmbH

Borussia Mönchengladbach ist einer der renommiertesten Fußball-Vereine in Deutschland. Der Verein gewann fünf Mal den Deutschen Meistertitel, drei Mal den DFB-Pokal und wurde außerdem zwei Mal UEFA-Cup-Sieger. Seit Juli 2004 trägt die Borussia ihre Heimspiele im neuen BORUSSIA-PARK in Mönchengladbach aus, das neue Stadion bietet Platz für insgesamt 54.057 Zuschauer. Präsident des Vereins ist Rolf Königs, die Profimannschaft wird trainiert von Michael Frontzeck.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Internetseite unter www.borussia.de.



Scroll to top