KYOCERA bringt TASKalfa 300i auf den Markt

Neues Jahr – neues Multifunktionssystem

14. Januar 2010

Das erste Produkt des Jahres 2010 aus dem Hause KYOCERA heißt TASKalfa 300i. Mit der innovativen HyPASTM-Technologie versehen, passt sich das monochrome A3-Multifunktionssystem den unterschiedlichsten Office-Umgebungen ohne großen Aufwand an. Die hohe Geschwindigkeit beim Drucken, Kopieren und Scannen macht die TASKalfa 300i außerdem zum idealen System für hohe Volumina und anspruchsvolle Archivierungsanforderungen.

Mit dem Produktstart der TASKalfa 300i baut KYOCERA den Einsatz seiner neuen HyPASTM Softwareplattform weiter aus. Die innovative Technologie ermöglicht es, Multifunktionssysteme ohne größeren Aufwand auch in individualisierte Office-Umgebungen einzupassen. Dies gilt sowohl für die Anforderungen bestehender Sicherheitslandschaften und Buchhaltungssysteme wie auch für unternehmensspezifische Dokumenten-Management-Prozesse. Dabei steht es dem Nutzer durch die Kombination von javabasierten Anwendungen und Open-Web-Service-Technologien frei, die Anwendungen entweder direkt im Gerät oder auf den Webservern zu installieren. Auch das Display kann dank der Java Applikationen individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Über Web-Services können komplexe, oft benötigte Funktionen wie Archivierung oder Texterkennung im System implementiert und immer wieder abgerufen werden. Zur leichten Steuerung sämtlicher Funktionen ist die TASKalfa 300i mit einem Widescreen-Touch-Panel Display in Farbe ausgestattet. Seine intuitive Bedienstruktur ermöglicht es den Anwendern, direkt auf die benötigten Druck-, Kopier- und Scanfunktionen zuzugreifen. Mit einer Geschwindigkeit von 30ppm und einer maximalen Papierkapazität von 2.200 Blatt meistert die TASKalfa 300i selbst hohe Druckvolumina. Die Scangeschwindigkeit von 50ipm in Schwarzweiß (15ipm in Farbe) macht es außerdem zu einem idealen System für Unternehmen mit hohen Archivierungsanforderungen.

Ralph Rotmann, Produktmanager bei KYOCERA MITA, unterstreicht: „Die TASKalfa 300i ist das ideale System für Rechtsanwälte, Steuerberater und alle Unternehmensbereiche, die hohe Anforderungen an Funktionalität und Sicherheit haben sowie das A3 Format benötigen. Das intuitive Display macht die Bedienung für jeden Anwender extrem einfach. Das verringert den Trainingsbedarf und macht die TASKalfa 300i vom ersten Tag an zu einem Gewinn für jedes Unternehmen.“

Erweiterte Sicherheitsfeatures
Um die immer wichtigeren Anforderungen an die Dokumentensicherheit zu erfüllen, ist die TASKalfa 300i standardmäßig mit IPsec, IPv6 und PDF-Verschlüsslung ausgestattet. Darüber hinaus löscht das optionale Data Security Kit vollständig alle während der Druck-, Kopier- oder Scanprozesse auf der Festplatte gespeicherten temporären Daten. Als besonderes Feature bietet das neueste TASKalfa-System das Printed Document Guard Kit. Eine auf der TASKalfa 300i gedruckte Seite kann damit nie mehr auf einem anderen TASKalfa-System gescannt oder kopiert werden. Sobald der Anwender dies versucht, zeigt das System, ähnlich wie bei dem Versuch einen Geldschein zu kopieren, einen Fehler an und verweigert die Ausführung.

Die neue TASKalfa 300i ist ab dem 15. Januar 2010 im autorisierten Fachhandel erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 4.405,- € zzgl. UHG und MwSt.

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Monika Jacoby, Bettina Horster

Kyocera Mita Deutschland GmbH
Tel: 02159/918-310  /308
pr@kyoceramita.de

KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GMBH


KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich.
Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp.
KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1.April 2008 – 31.März 2009) beschäftigte die aus 219 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 60.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,7 Mrd. €.
Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Im Rahmen dieses Engagements hat KYOCERA 2008 erstmals den mit 100.000 € dotierten KYOCERA-Umweltpreis verliehen. Ein weiteres, von KYOCERA seit Jahren gefördertes Projekt, ist die von Joachim Franz initiierte AIDS Awareness Expedition. Seit Januar 2005 ist KYOCERA Sponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach.


Scroll to top