KYOCERA Service Award in Meerbusch

Leo Schweiger, Cancom GmbH, als „Bester KYOCERA Service-Techniker Deutschlands“ ausgezeichnet

18. März 2010

Zu einem der wichtigsten und beliebtesten Events von KYOCERA gehört inzwischen der jährlich ausgetragene KYOCERA Service Award. Techniker aus ganz Deutschland, die Service für KYOCERA-Systeme leisten, waren aufgerufen, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Der Sieger kam dieses Jahr aus den Reihen der Cancom Deutschland GmbH.

Logo Umweltoreis
In diesem Jahr hatten sich erneut mehrere hundert Techniker für den Wettbewerb angemeldet. Knapp die Hälfte bestand den anspruchsvollen theoretischen Vorrundentest und wurde dafür mit attraktiven Sachpreisen belohnt. Die 10 besten Kandidaten waren auch in diesem Jahr wieder nach Meerbusch eingeladen, um dort um den Titel „Bester KYOCERA-Techniker Deutschlands 2010” zu kämpfen.
Während des zweitägigen Wettbewerbs mussten die Teilnehmer sich einem Theorie- und einem Praxistest unterziehen. Der Praxisteil gestaltete sich dabei besonders spannend. Drucker und Multifunktionssysteme der aktuellen KYOCERA-Produktpalette waren mit verschiedenen Fehlern präpariert, die es zu finden und zu beheben galt. „Dabei bewerten wir insbesondere, wie der Kandidat an das Problem herangeht und wie er zur korrekten Diagnosestellung kommt“, erklärt Norbert Wolter, Service Direktor KYOCERA MITA.

Nach einem harten Ausscheidungskampf stand der Sieger fest: Leo Schweiger von der Cancom Deutschland GmbH“. „Es war ein anspruchsvoller Wettbewerb und die Konkurrenz sehr stark. Daher freue ich mich sehr, hier gewonnen zu haben“, so Schweiger. „Dieser Event fördert nicht nur die Motivation von Service-Technikern, es ist auch eine tolle Möglichkeit zum Austausch mit dem Hersteller.“ Schweiger arbeitet seit 1984 bei der Cancom GmbH und ist dort seit rund 15 Jahren als Service-Techniker für KYOCERA-Systeme bei Kunden im Einsatz.

Der KYOCERA Service Award wird auch international ausgetragen und unterstreicht die enge Bindung zu den Servicetechnikern der KYOCERA-Händler. Gewinner Schweiger hat nun die Möglichkeit, beim Finale am 23. April gegen die Landesgewinner aus ganz Europa anzutreten. Neben einer Urkunde und einem Pokal gewinnen hierbei die (nur „Bestplatzierten“ da noch nicht feststeht ob nur No. 1&2 mit dürfen) Bestplatzierten eine einwöchige Reise nach Japan mit anschliessendem Fabrikbesuch in Shilong/China zusammen mit den Bestplatzierten aus USA, Canada, Südamerika und Japan.


Bild (v.l.): Raimond Kanow, KYOCERA; Norman Krüger, Büpack GmbH (Platz 2), Leo Schweiger , Cancom GmbH (Platz1), Matthias Krämer, Bernhard Starke GmbH (Platz3), Heinz Sattler, KYOCERA

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Monika Jacoby, Bettina Horster

Kyocera Mita Deutschland GmbH
Tel: 02159/918-310  /308
pr@kyoceramita.de

KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GMBH


KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich.
Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp.
KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1.April 2008 – 31.März 2009) beschäftigte die aus 219 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 60.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,7 Mrd. €.
Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Im Rahmen dieses Engagements hat KYOCERA 2008 erstmals den mit 100.000 € dotierten KYOCERA-Umweltpreis verliehen. Ein weiteres, von KYOCERA seit Jahren gefördertes Projekt, ist die von Joachim Franz initiierte AIDS Awareness Expedition. Seit Januar 2005 ist KYOCERA Sponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach.


Scroll to top