KYOCERA baut starke Position im Farbsegment weiter aus

Laserdrucker-Marktzahlen 4. Quartal 2009

23. März 2010

Die angespannte wirtschaftliche Lage lässt sich auch weiterhin an den jüngsten Zahlen von IDC für den Laserdruckermarkt ablesen. Der Absatz im 4. Quartal ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast 6 Prozent zurückgegangen. KYOCERA konnte sich von dieser Entwicklung vor allem im Farbsegment lösen. Während sich auch dieser Marktbereich rückläufig entwickelt hat, konnte KYOCERA, wie schon im 3. Quartal, deutlich zulegen. Mit einem Absatzpuls von 72,4 Prozent hält der Outputspezialist einen Marktanteil von 7,1 Prozent.

Logo Umweltoreis
Der Gesamtmarkt für Laserdrucker ist im 4. Quartal 2009 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,9 Prozent zurückgegangen. Dies entspricht 24.617 weniger verkauften Systemen. KYOCERa liegt hier auf den Absatz bezogen auf dem 4. und auf den Umsatz bezogen auf dem 2. Platz.

KYOCERA bleibt im Farbmarkt auf Wachstumskurs

Der Erfolg der Ecosys-Farbsysteme von KYOCERA hält weiter an. Während der Farbmarkt insgesamt um 5,9 Prozent zurückgegangen ist, konnte KYOCERA seinen Absatz im Quartalsvergleich um 72,4 Prozent oder 3.246 Geräte steigern. Diese Entwicklung führte zu einem Ausbau der Marktanteile um 3,5 Prozent auf nun insgesamt 7,7 Prozent. Damit liegt KYOCERA auf Platz 3 unter den Herstellern.
Stärkstes Segment für KYOCERA im Farbmarkt bleibt wie bereits in Q3 die Geschwindigkeitsklasse 21-30ppm. Während das Gesamtsegment im Quartalsvergleich nur um 0,7 Prozentpunkte zulegen konnte, steigerte KYOCERA seinen Absatz um 4.225 Geräte, das entspricht einem Plus von 131,2 Prozent. Damit steigt der Marktanteil um mehr als das Doppelte von 15,4 Prozent auf 35,2 Prozent und sichert KYOCERA den ersten Platz in diesem Segment. Entsprechend finden sich auch gleich zwei Farbsysteme in der Top Five Verkaufsliste: der FS-C5100DN auf Platz 1, der FS-C5200DN auf Platz 3.

Besonders erfreulich ist auch die Entwicklung in der Geschwindigkeitsklasse Farbe 31+ppm: Hier stieg der Absatz im Quartalsvergleich um satte 304,4 Prozent, womit der KYOCERA Marktanteil von 3 Prozent auf nunmehr 10,3 Prozent ausgebaut werden konnte. Das Gesamtsegment stieg im Quartalsvergleich um 19,6 Prozent.

Schwieriges Umfeld im Schwarzweiß-Segment


Mit einem Minus von 5,9 Prozent ist der Schwarzweiß-Markt genauso stark geschrumpft wie der Gesamtmarkt. Absatzstärkstes Segment ist die Geschwindigkeitsklasse 21-30ppm mit einem Anteil von 36,7 Prozent. Hier ist KYOCERA sehr gut positioniert, gleich zwei KYOCERA Modelle sind unter den Top Five zu finden: der FS-1350DN auf Platz 5 und der FS1300D auf Platz 1.

Im Segment Mono der 31-40ppm stieg der KYOCERA Absatz um 97,9 Prozent oder um 5.293 Geräte. Der Marktanteil konnte von 7 Prozent auf 12,7 Prozent gesteigert werden. Das Gesamtsegment stieg im Quartalsvergleich um 8,1Prozent. Hier finden sich zwei KYOCERA Modelle, der FS-2020D und der FS-3920DN in der Top Ten der Verkaufsstatistik.

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Monika Jacoby, Bettina Horster

Kyocera Mita Deutschland GmbH
Tel: 02159/918-310  /308
pr@kyoceramita.de

KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GMBH


KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich.
Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp.
KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1.April 2008 – 31.März 2009) beschäftigte die aus 219 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 60.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,7 Mrd. €.
Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Im Rahmen dieses Engagements hat KYOCERA 2008 erstmals den mit 100.000 € dotierten KYOCERA-Umweltpreis verliehen. Ein weiteres, von KYOCERA seit Jahren gefördertes Projekt, ist die von Joachim Franz initiierte AIDS Awareness Expedition. Seit Januar 2005 ist KYOCERA Sponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach.


Scroll to top