KYOCERA stellt Whitepaper für Managed Document Services zur Verfügung

Kosten und Prozesse im Griff

19. Juli 2010

Als neues ganzheitliches Lösungskonzept hat KYOCERA in diesem Jahr KYOCERA Managed Document Services (MDS) auf den Markt gebracht. Um die Potenziale und Einsatzmöglichkeiten dieses neuen Lösungsansatzes für wirtschaftliches Drucken und Kopieren ausführlich darzustellen, hat KYOCERA alle relevanten Informationen zu seinem Dienstleistungsprogramm in einem Whitepaper unter dem Titel „Kosten und Prozesse im Griff“ zusammengefasst. Das vollständige Dokument kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: http://www.kyoceramita.de/index/mds.html

Logo Umweltoreis
Durch Standardisierung und Konsolidierung der Drucker- und Kopiererflotte sowie kundenspezifische Lösungen können mit Hilfe des Dienstleistungsprogramms MDS Budgetentlastungen zwischen 25 und 30 Prozent erreicht werden. MDS wurde vor dem Hintergrund konzipiert, dass viele Potenziale zur Optimierung der Drucker- und Kopiererlandschaften immer noch ungenutzt bleiben. Laut einer vom Marktforschungsinstitut IDC herausgegebenen Studie gehört die Verschwendung personeller sowie finanzieller Ressourcen für das Druck- und Dokumentenmanagement nach wie vor zum Alltag in vielen Unternehmen.

Auf der Grundlage des neuen Whitepapers können sich Entscheider und Journalisten über Kostensenkungen, Prozessoptimierungen, optimierte Serviceniveaus, Minimierung der Umweltauswirkungen und verbesserte Dokumentensicherheit durch das Dienstleistungsprogramm MDS informieren.

Das vollständige Whitepaper kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: http://www.kyoceramita.de/index/mds.html

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Monika Jacoby, Bettina Horster

Kyocera Mita Deutschland GmbH
Tel: 02159/918-310  /308
pr@kyoceramita.de

KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GMBH


KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich.
Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp.

KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. April 2009 – 31. März 2010) beschäftigte die aus 213 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 63.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,6 Mrd. €.

Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Im Rahmen dieses Engagements hat KYOCERA 2010 zum zweiten Mal den mit 100.000 € dotierten KYOCERA-Umweltpreis verliehen. Ein weiteres, von KYOCERA seit Jahren gefördertes Projekt, ist die von Joachim Franz initiierte AIDS Awareness Expedition. Seit dem 01. Januar 2005 ist KYOCERA Sponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach.


Scroll to top