„Blaue Engel“ für 16 KYOCERA-Drucker und Multifunktionssysteme

Erneute Auszeichnung für umweltfreundlicheres Drucken und Kopieren

4. Juni 2010

Insgesamt 16 KYOCERA Druck-und Multifunktionssysteme sind jüngst mit dem „Blauen Engel“ ausgezeichnet worden. Aufgrund ihrer ressourcenschonenden Konstruktion und der geringen Emissionswerte erfüllen sie die Richtlinien des Umwelt-Labels. Damit tragen insgesamt 38 KYOCERA-Systeme den „Blauen Engel“.

Logo Umweltoreis
Mit der sechzehnfachen Verleihung des „Blauen Engels“ hat KYOCERA erneut die hohen Umwelt- und Effizienzstandards seiner Drucker und Multifunktionssysteme unter Beweis gestellt. Im einzelnen wurden die Schwarzweiß-Drucker FS-1350DN und FS-6970DN, die Farbdrucker FS-C5350DN und FS-C5400DN, die Arbeitsplatzmultifunktionssysteme FS-1028MFP und FS-1128MFP sowie die TASKalfa-Systeme 180, 181, 220, 221, 300i, 420i, 520i, 620, 400ci und 500ci mit dem „Blauen Engel“ zertifiziert.

Die Verleihung des „Blauen Engels“ an KYOCERA-Outputlösungen hat eine lange Tradition. Bereits 1997 erhielt der FS-1700 als weltweit erster Drucker das begehrte Label. Seitdem haben immer wieder Drucker und Kopierer das berühmte Umweltsiegel bekommen. Heute tragen insgesamt 38 Systeme die Zertifizierung.

Konsequente Technologieentwicklung im Sinne optimaler Umwelteigenschaften
Wichtigste Grundlage für die erneut ausgezeichnete Umweltverträglichkeit der KYOCERA-Systeme ist die seit fast 20 Jahren bewährte ECOSYS-Technologie. Bis heute ist KYOCERA der weltweit einzige Hersteller, dessen Drucker und Multifunktionssysteme außer Toner keine weiteren Verbrauchsmaterialien benötigen. Aufgrund ihrer keramischen Bestandteile ist die Fotoleitertrommel äußerst widerstandsfähig und ermöglicht eine bis zu 30-fach längere Lebensdauer als die mit schnell verschleißenden Kunststofffolien überzogenen herkömmlichen Druckertrommeln anderer Hersteller. Darüber hinaus bestehen die KYOCERA-Tonerboxen aus nur vier Komponenten, während vergleichbare Systeme anderer Hersteller aus bis zu 60 Einzelteilen zusammengesetzt sind. Die ECOSYS-Technologie senkt damit die Abfallmenge um bis zu 75 Prozent.

Weitere wichtige Entwicklungen hat KYOCERA im Bereich des Stromverbrauchs, des Toners, sowie der verwendeten Bauteile vorangetrieben. Zahlreiche neue Modelle verwenden das von KYOCERA entwickelte Mikropartikel-Toner-System. Hierdurch werden Toner- und Energieverbrauch um 30 bzw.15 Prozent reduziert. Ein Farbdrucker FS-C5300DN der aktuellen Produktpalette hat einen TEC Wert (Typical Electricity Consumption) von 3.763kWh pro Woche, gegenüber einem Vorgängermodell mit einem TEC Wert von 5.020 kWh pro Woche. Die Gerätegehäuse der Systeme enthalten außerdem keine schädlichen Halogene wie Chlor, Fluor, Jod oder Brom. Hauptplatine und Verkabelung werden vollständig bleifrei verbaut. Durch die vielfach standardmäßig integrierte Duplexeinheit ist der Anwender außerdem in der Lage, den Papierverbrauch bei konsequenter Nutzung um bis zu 50 Prozent zu senken. Alle Systeme sind zur Verarbeitung von Recycling Papier geeignet. Bei der Verpackung der Drucker und der Toner-Kits verzichtet KYOCERA vollständig auf Styropor und setzt stattdessen auf umweltfreundliche Recycling-Kartonagen.

Der „Blaue Engel“ als wichtige Orientierungshilfe für Verbraucher

Verliehen wird das weltweit renommierte Umweltsiegel durch das Deutsche Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung nach detailliert festgelegten Kriterien des Umweltbundesamtes. Der „Blaue Engel“ soll vor allem eine Orientierungs- und Kaufentscheidungshilfe für die Verbraucher sein. Sie können sich durch das bekannte Logo leicht für besonders umweltfreundliche Produkte mit geringen Belastungen für die Umwelt durch Schadstoffe, Energieverbrauch und Abfall entscheiden.

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Monika Jacoby, Bettina Horster

Kyocera Mita Deutschland GmbH
Tel: 02159/918-310  /308
pr@kyoceramita.de

KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GMBH


KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich.
Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp.

KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. April 2009 – 31. März 2010) beschäftigte die aus 213 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 63.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,6 Mrd. €.

Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Im Rahmen dieses Engagements hat KYOCERA 2010 zum zweiten Mal den mit 100.000 € dotierten KYOCERA-Umweltpreis verliehen. Ein weiteres, von KYOCERA seit Jahren gefördertes Projekt, ist die von Joachim Franz initiierte AIDS Awareness Expedition. Seit dem 01. Januar 2005 ist KYOCERA Sponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach.


Scroll to top