KYOCERA erstmalig auf der DMS Expo in Köln

Einfach wie effizient: Neue Lösungen zur Dokumentenverarbeitung von KYOCERA

26. August 2009

In diesem Jahr ist der japanische Outputspezialist KYOCERA erstmals auf der DMS Expo (15. bis 17 September 2009) in Köln präsent. Highlights des Auftritts (Halle 7.1, Stand C042) auf der größten Messe für digitales Informations- und Dokumentenmanagement in Europa sind die neuesten Hard- und Softwarelösungen für effiziente Outputprozesse in Unternehmen. Vorgestellt werden unter anderem KYOcapture und KYOcontrol sowie verschiedene Multifunktionssysteme und ECOLaser-Drucker.

Logo Umweltoreis
Die Anforderungen an Dokumentenverarbeitung und -sicherheit im Geschäftsalltag werden immer umfangreicher. Die entsprechenden Lösungen allerdings auch. So kann beispielsweise beim Konvertieren, Indizieren, Archivieren und Weiterleiten an die richtige Office-Anwendung viel Zeit und Geld gespart werden. Die auf der DMS präsentierte Dokumentenerfassungs-Lösung KYOcapture optimiert diese zeitintensiven Prozesse erheblich. Die ebenfalls in Köln vorgestellte Zugangs- und Sicherheitslösung KYOcontrol stellt darüber hinaus sicher, dass die Dokumentenausgabe auch nur an bestimmten Outputgeräten erfolgt.

Ebenso wichtig für die Optimierung der Output- und Dokumentenmanagementprozesse sind ressourcenschonende und wirtschaftliche Drucker- und Multifunktionssysteme. Auf dem KYOCERA-Stand finden EDV- und Organisationsleiter deswegen alle aktuellen ECOLaser-Drucker und Multifunktionsystem, darunter TASKalfa 250 ci, FS-1028MFP, FS-C5300DN, FS-3930DN.

„Wir bieten dem EDV-Leiter nicht nur professionelle und wirtschaftliche Dokumentenmanagement-Anwendungen, sondern auch ressourcenschonende und langlebige Hardware-Lösungen“, erläutert Frank Strotmann, Produktspezialist KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH. „Die ECOSYS-Technologie in den Drucksystemen erfordert lediglich den Austausch der Tonerbox. Die Trommel und Entwicklereinheit bleiben die komplette Lebensdauer im System. Im Vergleich zu unseren Wettbewerbsprodukten erzeugen KYOCERA-Systeme 75 Prozent weniger Abfall“.

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Monika Jacoby, Bettina Horster

Kyocera Mita Deutschland GmbH
Tel: 02159/918-310  /308
pr@kyoceramita.de

KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GMBH


KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich.
Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp.
KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1.April 2008 – 31.März 2009) beschäftigte die aus 219 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 60.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,7 Mrd. €.
Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Im Rahmen dieses Engagements hat KYOCERA 2008 erstmals den mit 100.000 € dotierten KYOCERA-Umweltpreis verliehen. Ein weiteres, von KYOCERA seit Jahren gefördertes Projekt, ist die von Joachim Franz initiierte AIDS Awareness Expedition. Von Januar 2005 bis Juli 2009 war KYOCERA Hauptsponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach, seit dem 1. Juli 2009 ist das Unternehmen Co-Sponsor des Vereins.


Scroll to top