KYOCERA startet Nachhaltigkeitsstudie

Umfrage im Rahmen des KYOCERA-Umweltpreises

23. November 2009

Die Themen Green IT, Umweltschutz und Ressourceneffizienz haben trotz der aktuellen wirtschaftlichen Situation nichts von ihrer enormen Dynamik verloren – oder doch? Dieser und anderen Fragen zum Thema Nachhaltigkeit will KYOCERA in einer neuen Studie auf den Grund gehen. Bis Ende Dezember besteht für Interessierte unter http://kyocerablog.de/nachhaltigkeitsstudie die Möglichkeit Angaben zur Relevanz des Themas Nachhaltigkeit in ihrem Unternehmen zu machen. Als kleines Dankeschön verlost KYOCERA unter allen Teilnehmern eine Wochenend-Naturreise für zwei Personen.

Logo Umweltoreis
Im Rahmen des zweiten KYOCERA Umweltpreises sowie der Vorstellung des KYOCERA Nachhaltigkeitsblogs (www.kyocerablog.de) möchte der Drucker- und Kopiererhersteller ermitteln, ob nachhaltige Strategien und Konzepte in wirtschaftlich schwierigen Zeiten weiter von Bedeutung sind. Ziel der Befragung ist es herauszufinden, wie die Unternehmen grundsätzlich die Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit einschätzen, welche Relevanz sie bei ihren Geschäftsprozessen einnimmt und wo sie besonders in nachhaltige Lösungen investieren.
Die gemeinsam mit dem langjährigen Partner Deutsche Umwelthilfe durchgeführte Befragung endet Ende Dezember 2009. Selbstverständlich erhalten alle Teilnehmer nach Abschluss der Studie eine detaillierte Auswertung der Ergebnisse.

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Monika Jacoby, Bettina Horster

Kyocera Mita Deutschland GmbH
Tel: 02159/918-310  /308
pr@kyoceramita.de

KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GMBH


KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich.
Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp.
KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1.April 2008 – 31.März 2009) beschäftigte die aus 219 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 60.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,7 Mrd. €.
Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Im Rahmen dieses Engagements hat KYOCERA 2008 erstmals den mit 100.000 € dotierten KYOCERA-Umweltpreis verliehen. Ein weiteres, von KYOCERA seit Jahren gefördertes Projekt, ist die von Joachim Franz initiierte AIDS Awareness Expedition. Seit Januar 2005 ist KYOCERA Sponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach.


Scroll to top