Der FS-C5400DN gibt richtig Gas

Neues Hochgeschwindigkeitsmodell

1. Juli 2009

Der Primus der ECOSYS-Farbdrucker von KYOCERA heißt ab sofort FS-C5400DN. Mit einer Druckgeschwindigkeit von 35 Seiten pro Minute ist er nicht nur der schnellste Laserdrucker der neu entwickelten Produktserie, er bietet durch mehrere optionale Papierkassetten auch die höchste Papierkapazität. In bester KYOCERA-Tradition bietet der FS-C5400DN außerdem die geringsten Druckkosten seiner Klasse.

Mit dem FS-C5400DN besteht die kompakte ECOSYS Farbdruckerfamilie, die kürzlich mit dem Designpreis „Red Dot Award“ ausgezeichnet wurde, ab diesem Sommer aus vier Systemen. Wie seine Geschwister FS-C5100DN, FS-C5200DN und FS-C5300DN basiert auch der neue FS-C5400DN auf der von KYOCERA patentierten ECOSYS-Technologie. Dank der äußerst langlebigen Komponenten fällt damit als einziges Verbrauchsmaterial Toner an. Zusammen mit der hohen Tonerkapazität sorgt dies für niedrigste Druckkosten auch beim Farbdruck.

In elegantem wie kompaktem Design von F.A. Porsche wurde der FS-C5400DN gemäß moderner Qualitätsanforderungen für den Einsatz in den unterschiedlichsten Business-Umgebungen konzipiert. Mit einer Druckgeschwindigkeit von 35 Seiten pro Minute in Schwarzweiß und Farbe ist er vor allem für Kunden mit hohen Produktivitätsanforderungen interessant. Zu den zentralen Leistungsmerkmalen gehören neben der Druckgeschwindigkeit eine flexible Papierverarbeitung mit bis zu 6 Papierzuführungen sowie eine Papierablage von 500 Blatt. Darüber hinaus ist der der FS-C5400DN mit einem 256 MB Arbeitspeicher und einem 733-MHz-Prozessor ausgestattet. Optional kann der Druckerspeicher auf 1GB erweitert werden. Zudem ist die Installation einer 40GB Festplatte möglich. Duplexfunktion und Netzwerkfähigkeit zählen ebenfalls zum Standard des FS-C5400DN.
Für bis zu 9.600 dpi Druckqualität sorgt die MultiBit-Technologie des ECOSYS-Farblaserdruckers. Sie ermöglicht unter anderem die Darstellung von 16 Graustufen. Darüber hinaus besticht der FS-C5400DN mit einem erweiterten Farbraum für lebendigere Farben sowie mit Trapping-Funktion für eine präzise Darstellung von Texten auf farbigen Hintergründen.

Umfassende Features durch neuen Controller
Die neue Controllertechnologie der ECOLaser-Drucker ermöglicht nicht nur eine schnelle Datenverarbeitung. Vertrauliche Dokumente werden durch vielfältige Sicherheitsmöglichkeiten auch optimal vor Blicken oder Zugriff Unberechtigter geschützt. Zu den entsprechenden Features zählen unter anderem SSL-Verschlüsselung, das Blocken von Schnittstellen sowie die Einschränkung des Nutzerkreises durch IP-Filter. Ein verbesserter USB-Host-Support erlaubt darüber hinaus den Zugriff auf das System ohne PC.

Neben Produktivität und Wirtschaftlichkeit steht der FS-C5400DN auch für eine verbesserte Umweltverträglichkeit. Das Druckergehäuse enthält keine schädlichen Halogene wie Chlor, Fluor, Jod oder Brom, Hauptplatine sowie die Verkabelung sind zudem vollständig bleifrei. Mit der standardmäßig integrierten Duplexeinheit lässt sich bei konsequenter Nutzung der Papierverbrauch um bis zu 50 Prozent senken. Bei der Verpackung der Drucker und der Toner-Kits verwendet KYOCERA außerdem statt Styropor umweltfreundliche Recycling-Pappe.

Der neue FS-C5400DN ist ab dem 01. Juli 2009 im Fachhandel erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 1.590 Euro zzgl. MwSt.

Redaktionsmaterial

Pressekontakt

Monika Jacoby, Bettina Horster

Kyocera Mita Deutschland GmbH
Tel: 02159/918-310  /308
pr@kyoceramita.de

KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GMBH


KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich.
Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp.
KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1.April 2008 – 31.März 2009) beschäftigte die aus 219 Tochtergesellschaften bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 60.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,7 Mrd. €.
Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Im Rahmen dieses Engagements hat KYOCERA 2008 erstmals den mit 100.000 € dotierten KYOCERA-Umweltpreis verliehen. Ein weiteres, von KYOCERA seit Jahren gefördertes Projekt, ist die von Joachim Franz initiierte AIDS Awareness Expedition. Von Januar 2005 bis Juli 2009 war KYOCERA Hauptsponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach, seit dem 1. Juli 2009 ist das Unternehmen Co-Sponsor des Vereins.


Scroll to top