KM-2540 und KM-3040: Funktionalität, die mitwächst

KYOCERA startet mit zwei neuen Office-Digitalkopierern ins Jahr 2008

10. Januar 2008

KYOCERA setzt mit der Einführung der Office-Digitalkopierer KM-2540 und KM-3040 seine Produktoffensive im mittleren Leistungssegment auch im neuen Jahr fort. Der japanische Outputspezialist bietet mit den neuen Systemen vor allem jenen Kunden, die nicht alle multifunktionalen Anwendungen der vor kurzem auf den Markt gebrachten KM-2560 und KM-3060 benötigen, zwei günstige Alternativen.

ECOSYS Logo
Die neuen KYOCERA-Digitalkopierer KM-2540 und KM-3040 sind als kostengünstige Einstiegsgeräte für Arbeitsgruppen konzipiert, insbesondere für Bereiche, in denen hauptsächlich Standardanwendungen wie die Kopierfunktion genutzt werden. So konzentriert sich die Investition nur auf die tatsächlich benötigten Funktionen.

Durch den modularen Aufbau der Systeme können der KM-2540 und der KM-3040 jedoch auch erweitert und an die Anforderungen der Nutzer angepasst werden. Zu den optionalen Features zählen dabei unter anderem ein Printing- und ein Fax-System sowie verschiedene Sicherheitsfunktionen.
Langlebige Komponenten und modularer Aufbau sorgen für hohe Wirtschaftlichkeit.

Mit einer Geschwindigkeit von 30 Seiten DIN-A4 pro Minute ist der KM-3040 gegenüber dem KM-2540 mit 25 Seiten pro Minute die schnellere Variante. Die neuen Systeme verfügen über eine Standard-Papierkapazität von 2x500 Blatt, eine 200 Blatt Universalzufuhr sowie über einen serienmäßig eingebauten Speicher von 64 MB. Beide Modelle zeichnen sich durch die Verwendung langlebiger Komponenten und ihren modularen Aufbau aus. Für den Anwender bedeutet dies zum einen lange und damit kostengünstige Wartungsintervalle und zum anderen eine hohe Anpassungsfähigkeit an sein individuelles Anforderungsprofil. Ob Druck- und Faxfunktion oder Finishing-Ausstattung – die flexiblen Erweiterungsmöglichkeiten sorgen für eine optimale Anpassung an die Kundenwünsche. Da diese Features auch später nachgerüstet werden können, ermöglicht der modulare Aufbau der beiden Office-Profis eine hohe Zukunfts- und Investitionssicherheit.

Design und Stromverbrauch deutlich verbessert
Das mit der Einführung des KM-2560 und des KM-3060 im November erstmals präsentierte Design der jüngsten Kopierergeneration von KYOCERA kennzeichnet auch den KM-2540 und den KM-3040. Wie bei den schnelleren Modellen sorgen eine neu gestaltete Papierkassette, das abschwenkbare Bedienfeld und ein großes Touch-Panel-Display für eine optimale Handhabung und eine große

Nutzerfreundlichkeit im täglichen Büroeinsatz
Neben dem Design hat KYOCERA bei den neuen Systemen auch die Werte für den Stromverbrauch weiter verbessert. Über das Bedienfeld können verschiedene Energiersparmodi ausgewählt werden, durch die der KM-2540 und der KM-3040 wesentlich ressourcenschonender sind als ihre Vorgängermodelle. So verbrauchen sie beispielsweise im Sleep-Modus nur noch 3,2 Watt.

Multifunktion on demand

Das optionale Printing-System bietet mit seinem 750CXr Prozessor, mit 400 MHz Taktrate und 64 MB RAM höchste Performance und verarbeitet selbst umfangreiche Dokumente in kürzester Zeit. Das ebenfalls auf Wunsch erhältliche Fax-System ermöglicht darüber hinaus das schnelle Versenden von Dokumenten.
Neben den verschieden Hardwaremodulen lassen sich die neuen Digitalkopierer mit unterschiedlichen Sicherheitslösungen ausstatten. Hierzu zählt vor allem das Verschlüsselungsprotokoll SSL, durch das ein sicherer Datentransfer zwischen Anwender-PC und System gewährleistet werden kann. Die zusätzliche Verschlüsselung der Administrator-Anmeldung am System per HTTPS/SSL schützt darüber hinaus die gesamte Kommunikation mit den neuen Office-Profis vor dem Zugriff Dritter.
„KYOCERA nimmt im mittleren Leistungssegment des Digitalkopierermarktes seit langem eine starke Position ein. Mit der Einführung des KM-2540 und des KM-3040 setzen wir jetzt zu Beginn des Jahres nicht nur erneut ein Zeichen, sondern bieten Kunden, die nicht jede multifunktionale Anwendung benötigen, eine neue Alternative“, kommentiert Produktmanager Ralph Rotmann, den Start der Produktoffensive für 2008.

Die neuen Multifunktionssysteme sind ab dem 1. Januar 2008 im autorisierten Fachhandel erhältlich. Die empfohlenen Verkaufspreise liegen bei 3.100 Euro zzgl. MwSt. für den KM-2540 und bei 3.900 Euro zzgl. MwSt. für den KM-3040.

Pressekontakt

Monika Jacoby

Pressesprecherin
Tel: 02159/918-310
pr@kyoceramita.de

Bettina Horster

Presse Spezialistin
Tel: 02159/918-308
pr@kyoceramita.de

KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH

KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich.
Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp.
KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1.April 2006 – 31.März 2007) beschäftigte die KYOCERA Corporation weltweit mehr als 63.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,1 Mrd. €. Der Konzern steigerte damit den Nettogewinn im Jahresvergleich um 52,8 Prozent.
Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Seit dem 01. Januar 2005 ist KYOCERA Hauptsponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach.


Scroll to top