Neue 2.000 Blatt Ablage für FS-3900/4000DN

Viel Druck – wenig Aufwand: Neue Kyocera Lösung für große Druckaufträge

5. Dezember 2007

Kyocera, Spezialist für wirtschaftliche Outputlösungen, bringt eine neue Papierablage für die schnellen A4-Laserdrucker FS-3900/4000DN auf den Markt. Mit einer Kapazität von bis zu 2.000 Blatt können damit selbst große Druckaufträge ohne Unterbrechung ausgegeben werden.

ECOSYS Logo
Die Papierablage stellte bisher das Nadelöhr bei großen Druckaufträgen dar. Denn während die Papierzuführungen bei den meisten Druckern erweitert werden können, musste das ausgegebene Papier nach etwa 500 Seiten abgenommen werden. Mit der neuen 2.000 Blatt Ablage reduziert sich den Stillstand des Druckers in solchen Situationen. Das mehrmalige Abnehmen der fertigen Ausdrucke und die dadurch entstehenden Wartezeiten des Druckers entfallen. Das spart die häufigen Wege zum Drucker und vor allem Zeit.

Durch die höhere Ablagekapazität können die beiden 35 bzw. 45 Seiten pro Minute schnellen Laserdrucker FS-3900DN und FS-4000DN daher jetzt noch besser im Produktionsdruck eingesetzt werden. Speziell das Drucken von Rechnungen, Lieferscheinen und Urkunden wird so erleichtert. Aber auch für den Ausdruck von Etiketten, Karteikarten, Packzetteln und Speisekarten ist die neue Papierablage ideal. Möglich sind dabei Formate von A6 bis A4 sowie Grammaturen bis zu 220g/m².

Die neue Ablage wird in zwei verschiedenen Versionen auch im Bundling angeboten. Die Version P1, bestehend aus Drucker, 2.000 Blatt Stapelzufuhr und 2.000 Blatt Ablage, eignet sich dank des geraden Papierwegs besonders für dickere Druckmedien oder kleinere Formate. Die Version P2 mit drei zusätzlichen, separat ansteuerbaren 500 Blatt Kassetten und 2.000 Blatt Ablage bietet sich vor allem für ein flexibles Formularmanagement an.

Der empfohlene Verkaufspreis für die Papierablage liegt bei 1.459,00€ zzgl. MwST. Der Verkaufspreis der Bundlings liegt zwischen 3.679,00€ und 3.979,00€ zzgl. MwST je nach Gerät und Version.

Pressekontakt

Monika Jacoby

Pressesprecherin
Tel: 02159/918-310
pr@kyoceramita.de

Bettina Horster

Presse Spezialistin
Tel: 02159/918-308
pr@kyoceramita.de

KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH

KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich.
Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp.
KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1.April 2006 – 31.März 2007) beschäftigte die KYOCERA Corporation weltweit mehr als 63.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,1 Mrd. €. Der Konzern steigerte damit den Nettogewinn im Jahresvergleich um 52,8 Prozent.
Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Seit dem 01. Januar 2005 ist KYOCERA Hauptsponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach.


Scroll to top