KYOCERA in wachsendem Markt gut positioniert

Marktzahlen drittes Quartal 2007

13. Dezember 2007

Die jüngsten Zahlen für den deutschen Laserdruckermarkt sind für KYOCERA sehr erfolgreich ausgefallen. Auch im dritten Quartal hält der japanische Outputspezialist auf dem deutschen Gesamtmarkt den zweiten Platz.

Der deutsche Laserdrucker-Gesamtmarkt ist in den ersten neun Monaten des Kalenderjahres um 7,9 Prozent gewachsen. Maßgeblicher Treiber war dabei der Farbmarkt. Von insgesamt 79.650 zusätzlich verkauften Systemen entfielen 76 Prozent der Zusatzverkäufe auf die Farblaserdrucker. Dies macht ein Plus von 31,1 Prozent im Farbmarkt gegenüber dem Vorjahreszeitraum aus. Bezogen auf den gesamten Laserdruckermarkt hält KYOCERA in den ersten neun Monaten einen Marktanteil von 15,6 Prozent, was Platz zwei im Herstellerranking bedeutet. Im dritten Quartal wuchs der Gesamtmarkt im Vergleich zu 2006 mit 12,8 Prozent besonders stark. In diesem Zeitraum belegt KYOCERA mit einem Gesamtmarktanteil von 17,4 Prozent auch im Quartalsvergleich einen guten zweiten Platz.
„Die jüngsten Quartalszahlen zeigen, dass KYOCERA sehr gut im Laserdruckermarkt positioniert ist. Platz 2 im Herstellerranking ist für uns, vor allem vor dem Hintergrund, dass sich KYOCERA im professionellen Business-Segment bewegt, ein hervorragendes Ergebnis“, fasst Oliver Kreth, Marketing Direktor der KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH, die Ergebnisse von IDC zusammen.
 
KYOCERA in den entscheidenden Segmenten im Schwarzweiß-Markt ganz vorne
Der monochrome Laserdruckermarkt ist im dritten Quartal 2007 um 8,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gewachsen. Kyocera hält hier einen Marktanteil von 21,3 Prozent. Generell konnte KYOCERA in fast allen Segmenten im Schwarzweiß-Markt Absatzsteigerungen verbuchen. Besonders erfreulich ist ein Absatzplus von über 10 Prozent im Kernmarkt 21+ppm, womit KYOCERA in diesem wichtigen Segment mit einem Marktanteil von 29,3 Prozent nur ganz knapp hinter Platz 1 liegt. Sehr erfreulich ist ebenfalls eine Steigerung des Absatzes um 10 Prozent im Segment 21-30 ppm, mit einem Anteil von 38,8 Prozent ist dies deutlich die Spitzenposition in diesem Marktsegment.
 
Weitere Verbesserung im Farbmarkt
Im weiterhin stark wachsenden Farbmarkt erzielte KYOCERA eine Absatzsteigerung von 51,6 Prozent in den ersten neun Monaten des Kalenderjahres. Auch im Quartalsvergleich konnte KYOCERA seine Position ausbauen. Insbesondere im Segment 16-20ppm ist KYOCERA mit einem Marktanteil von 24,7 Prozent stark vertreten.

Pressekontakt

Monika Jacoby

Pressesprecherin
Tel: 02159/918-310
pr@kyoceramita.de

Bettina Horster

Presse Spezialistin
Tel: 02159/918-308
pr@kyoceramita.de

KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH

KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich.
Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle.
Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp.
KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1.April 2006 – 31.März 2007) beschäftigte die KYOCERA Corporation weltweit mehr als 63.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,1 Mrd. €. Der Konzern steigerte damit den Nettogewinn im Jahresvergleich um 52,8 Prozent.
Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Seit dem 01. Januar 2005 ist KYOCERA Hauptsponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach.


Scroll to top