Kyocera entwickelt ersten hochselektives SAW-Filter zur Vermeidung von Funkwellen-Interferenzen

Stabile Datenübertragung bei drahtlosen Netzwerken

30. Juli 2009

Kyoto/ Neuss – Das japanische Technologie-Unternehmen Kyocera, führender Hersteller im Bereich feinkeramischer Produkte, hat zwei kompakte SAW-Filter (Surface Acoustic Wave) für Sender und Empfänger entwickelt, die maßgeblich zur Verbesserung der Vermeidung von Funkwellen-Interferenzen bei drahtlosen Hoch-geschwindigkeits-Netzwerken der nächsten Generation, wie beispielsweise WIMAX, beitragen. Es sind die ersten SAW-Filter im Hochfrequenzbereich 2,6 GHz, die hohe Selektivität wie auch geringe Verlusteigenschaften aufweisen. Erste Produktmuster sind ab sofort verfügbar.

SAW-Filter werden verwendet um Signale in Hochfrequenzbändern zu separieren. Der 2,6 GHz Bereich, der von verschiedenen Kommunikationsnetzwerken verwendet wird, unterliegt einer besonders starken Nutzung. Die neuen SAW-Filter von Kyocera garantieren dabei trotzdem eine stabile Kommunikation. Sie tragen dazu bei, Funkwellen-Interferenzen mit anderen Systemen während der Datenübertragung zu vermeiden.
Der Schaltungsaufbau, die Simulation und die Technologie zur Mikrofertigung wurden von Kyocera entwickelt und sind das Ergebnis jahrelanger Forschung. Dadurch konnte eine 30 dB typ. Dämpfung von den Signalen erreicht werden, die an den 5 MHz Frequenzbändern im 2,6 GHz Bereich angrenzen. Das reduziert den Einfügungsverlust auf nur 2,5 dB typ. Somit bietet Kyocera den ersten kompakten SAW-Filter zur Verhinderung von Funkwellen-Interferenzen dieser Art.
Da drahtlose Hochgeschwindigkeits-Netzwerke wie etwa WiMAX, Wi-Fi und XG-PHS ständig weiterentwickelt und ausgebaut werden, ist gleichzeitig ein steigender Bedarf an SAW-Filtern zu erwarten. Dies ist auf ihre effektive Anwendung in diesem Bereich zurück-zuführen. Neben dem Einsatz in drahtlosen Netzwerken finden SAW-Filter auch Anwendung in drahtlosen Messinstrumenten.


Spezifikationen

Produkt:

Hochempfindlicher SAW-Filter zur Vermeidung von Funkwellen-Interferenzen

Anwendung:

Vermeidung von Funkwellen-Interferenzen zwischen Signalen im Gigahertz-Bereich

- Drahtlose Netzwerkstationen, wie zum Beispiel Repeater im Beriech 2,4 bis 2,6 GHz

- Terminals für Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung und PCs mit integriertem WiMAX, Wi-Fi or XG-PHS
- Messinstrumente für Mobilfunkendgeräte

Modellnummer:

SF2525E2G620T10MAH0 (Sender)

SF3030B2G600T10MAL0 (Empfänger)

Abmessungen:

2.5 x 2.5 x 1.0 mm (max.) (Sender)

3.0 x 3.0 x 1.1 mm (max.) (Empfänger)

Mittenfrequenz:

2.4 bis 2.6 GHz

Einfügungsverlust:

2.5 dB typ.

Schwächung:

30 dB typ. bei 5 MHz

Arbeitstemperaturbereich:

-30°C to +85°C

Sonstiges:

Bleifrei, RoHS-konform



Scroll to top